Politik zur Vertraulichkeit

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Hiermit informieren wir Sie über die Transparenz der von Ihnen übermittelten und von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung). Lesen Sie sich dieses Dokument durch. Zu Ihrer Bequemlichkeit sind die Informationen in Abschnitte gegliedert, falls Sie einen bestimmten Abschnitt davon sofort lesen möchten.

1. ADMINISTRATOR UND DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist die Firma Suprimmo AD, Unternehmensnummer 204775702, mit Sitz und Verwaltungsadresse in der Stadt Sofia 1164, Wohnviertel Losenetz, Yakubitsa Straße 19, Etage 5.

Bei Fragen zur Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie den Verwalter der personenbezogenen Daten unter der angegebenen Adresse, auch unter die E-Mail Adresse gdpr@suprimmo.bg oder per Telefon 0700 70 335 kontaktieren.

2. DATENKATEGORIEN, ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG, EMPFÄNGER UND AUFBEWAHRUNGSFRISTEN

Die Information, die Ihre personenbezogenen Daten enthalten kann, wird zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • der Vertragsanbahnung, Vertragsabschluss und Vertragsdurchführung gemäß unserem Unternehmensgegenstand;
  • Funktionieren unserer Website;
  • Direktwerbung;
  • Humanressourcen und Personal
  • Zu Ihrer Bequemlichkeit haben wir alle Informationen über die verarbeiteten Datenkategorien, Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung, Empfängerkategorien und Aufbewahrungsfristen zu jedem Verarbeitungszweck bereitgestellt.

    2.1. VERTRAGSABSCHLUSS UND VERTRAGSDURCHFÜHRUNG

    Die personenbezogenen Daten, die für den Abschluss und die Durchführung der Verträge an denen auf der einen Seite das Unternehmen beteiligt ist verarbeitet werden, beziehen sich auf die natürlichen Personen, mit denen wir diese Verträge abschließen oder auf die Vertreter von juristischen Personen und Kontaktpersonen, mit denen wir in Vertragsbeziehungen stehen. Die Datenverarbeitung und die Rechtsgrundlage beruhen in diesen Fällen auf Art. 6 Abs. 1 Lit. b DSGVO/Verordnung (EU) 2016/679 - die Erfüllung eines Vertrags oder einer vorvertraglichen Beziehung, die von der betroffenen Person initiiert wurde.

    Zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten gehören die Daten zur Identifizierung der Vertragsparteien, Daten zur Bankverbindung, im Falle einer Zahlung und weitere Vertragsdaten nach dem Gegenstand des konkreten Vertrages, die für dessen Durchführung unbedingt erforderlich sind. Die personenbezogenen Daten dürfen nur rechtmäßig an betroffene Personen, andere Personen oder Behörden weitergegeben werden (z. B. an die Nationale Agentur der Einnahmen, Strafverfolgungsbehörden). Für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten können die Dienstleistungen von Buchhaltungsservice und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Anspruch genommen werden.

    2.2. FUNKTIONEN UNSERER WEBSEITE

    Bitte beachten Sie, dass die Einzelpersonen auch mit Online-Identifikatoren wie Internet Protocol (IP)-Adressen des Computers und Cookies-Identifikatoren identifiziert werden können. Wir verwenden Cookies, um den Datenverkehr und die Funktionen auf unserer Website zu ermöglichen. Die notwendigen Informationen finden Sie unter unserer Internetseite https://www.superimoti.bg/cookies.html

    Die Daten und die Informationen, die durch die Cookies gesammelt werden, sind die (IP)-Adressen des Computers, Gerätetyp, Gerätemodell, Standort, Land, die aufgerufenen Seiten. Die Verarbeitung erfolgt nur dann, wenn Sie uns eine Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO der Verordnung (EU) 2016/679 erteilt haben. Vom Einwilligungserfordernis sollen Coockies zur Bereitstellung einer von Ihnen ausdrücklich angeforderten Dienstleistung gemäß Artikel 4 Ziff. 4 des Gesetzes über den elektronischen Geschäftsverkehr ausgenommen sein.

    Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten sind die Strafverfolgungsbehörden in Ausübung ihrer Befugnisse.

    Die Daten der registrierten Besucher werden gelöscht, wenn den Account nicht länger als fünf Jahre gar nicht mehr genutzt wird oder Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder Sie sie löschen. Weitere Informationen zur Speicherung anderer Cookies und deren Deaktivierung finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie unter dem obigen Link.

    2.3. DIREKTWERBUNG

    Auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten, um die Dienstleistungen, die Reputation und die Initiativen unseres Unternehmens direkt oder indirekt vorzustellen, sowie auch die Kundenzufriedenheit mit den genutzten Dienstleistungen zu messen. Die Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Person zu der Verarbeitung gemäß Art. 6, Abs. 1 Lit. a der Verordnung (EU) 2016/679. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu diesem Zweck einzulegen.

    Wir erheben von Ihnen folgende personenbezogene Daten, die sich auf eine begrenzte Menge personenbezogener Informationen beziehen und zur Identifizierung der Person (Name, E-Mail-Adresse) dienen und die Erteilung und einschließlich den Widerruf der Einwilligung bestimmen. Empfänger dieser Information können die Strafverfolgungsbehörden in Ausübung ihrer Befugnisse sein. Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland zu übermitteln. Die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung werden bis zum Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung gespeichert. Danach speichern wir nur eine begrenzte Menge von Daten und Informationen, um wir nachweisen können, dass die betroffene Person in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt hat und diese Einwilligung von der betroffenen Person widerrufen wurde.

    2.4. HUMANRESSOURCEN UND PERSONAL

    Zum Zwecke des Personalmanagements verarbeiten wir personenbezogene Daten von Bewerbern, aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern, Vertretern und Gesellschaftern des Administrators. Je nach Art der personenbezogenen Daten sind die Rechtsgrundlagen für deren Verarbeitung gemäß Art.6, Abs. 1 Lit. b und Art.9, Abs.1 Lit. c C der Verordnung (EU) 2016/679-die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt. Diese Verpflichtungen ergeben sich hauptsächlich aus dem Handelsgesetz und dem Arbeitsgesetzbuch. Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören: die persönlichen Angaben der natürlichen Personen, weitere Daten zu der Ausbildung und dem Werdegang der Personen, Daten zu dem Gesundheitszustand, Kontaktdaten, sowie erforderlichen Daten für die Träger der Sozialversicherung, Daten gemäß der Arbeitsgesetzgebung, Daten für die Rechnungslegung und die Einhaltung der sicheren und gesunden Arbeitsbedingungen. Die erhobenen Daten werden nur zu den jeweils angegebenen Zwecken verwendet und die Weitergabe an Dritte ist nur dann gestattet, soweit dies gesetzlich erlaubt ist. Gegebenfalls übermitteln wir die personenbezogenen Daten an der nationalen Agentur der Einnahmen, an der nationalen Arbeitsagentur, an Strafverfolgungsbehörden und anderen öffentlichen Stellen in Bezug auf ihre Befugnisse und Kompetenzen. Die Informationen und die Daten werden nicht außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums aufbewahrt.

    Ihre personenbezogenen Daten werden durch technische und organisatorische Maßnahmen, die vom Administrator bereitgestellt wurden, während der gesamten Speicherdauer geschützt. Die Speicherdauer wird nach den Anforderungen des Arbeitsrechts bestimmt: 50 Jahre für Lohn-und Gehaltsabrechnungen, 3 Jahre für Krankmeldungen, 5 Jahre für die Akte des Arbeitsnehmers nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, 6 Monate für Unterlagen von Bewerbern, mit denen kein Arbeitsvertrag abgeschlossen wurde.

    Die Maßnahmen zur Gewährleistung gesunder und sicherer Arbeitsbedingungen werden durch einen Vertrag mit dem arbeitsmedizinischen Dienst gemäß der Verordnung Nr. 3 vom 25.01.2008 über die Bedingungen und die Anordnung zur Ausübung der Tätigkeit der arbeitsmedizinischen Dienste geregelt.

    3. ÜBERTRAGUNG PERSONENBEZOGENER DATEN IN DRITTLÄNDER

    Bitte beachten Sie, dass die Mitgliedstaaten der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums (Island, Liechtenstein und Norwegen) und die Schweizerische Eidgenossenschaft sind KEINE Drittstaaten. Alle anderen Staaten sind als Drittstaaten bezeichnet werden. Wenn eine Übermittlung personenbezogener Daten an einen Empfänger in einem Drittland vorgenommen wird, gelten die Regelungen und die Garantien des Art. 44 und der folgenden Artikel der Verordnung (EU) 2016/679. Für den Fall, dass die Europäische Kommission keine Entscheidung über die Angemessenheit des Schutzniveaus für ein bestimmtes Land getroffen hat, können Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, wenn diese zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihren Wunsch erforderlich sind. Für die Übermittlung personenbezogener Daten gelten die Grundsätze und Vorschriften der Verordnung (EU) 2016/679, die in allen Fällen Ihre Rechte und Freiheiten schützen.

    4. IHRE RECHTE GEMÄSS DER VERORDNUNG (EU) 2016/679

    Mit der Datenschutz-Grundverordnung werden die Rechte der natürlichen Personen in Bezug auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten geregelt:

  • das Recht auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, die vom Administrator verarbeitet werden;
  • das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder unvollständig verarbeiteter personenbezogener Daten;
  • Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden) von betreffenden personenbezogenen Daten, die unrechtmäßig verarbeitet wurden oder es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (abgelaufene Speicherdauer, Widerruf der Einwilligung, die Daten wurden für solche Zwecke erhoben und verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind);
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, falls die Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der personenbezogenen Daten wird von der natürlichen Person vor dem Administrator/Verantwortlichen bestritten. Die betroffene Person verlang Einschränkung der Nutzung bis Lösung der Streitigkeiten und/oder Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, wenn die Daten in einem maschinenlesbaren Format aufgrund einer Einwilligung oder einem Vertrag verarbeitet wurden. Zu diesem Zweck hat die betroffene Person das Recht, die Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten;
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung einen Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch, wenn Ihre Daten zu rechtlichen oder staatlichen Zwecken und Interessen oder offiziellen Befugnissen verarbeitet werden und Sie haben das Recht, einen Widerspruch einzulegen;
  • Recht auf Widerspruch gegenüber der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung. Es ist nicht erforderlich, Gründen einzulegen, wir werden Ihren Widerspruch jederzeit in Anspruch nehmen;
  • die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten
  • Verarbeitung - einschließlich Profilierung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

    Die von uns durchgeführte automatisierte Verarbeitung ist mit nicht vollautomatisiert Entscheidungen verbunden und hat keine erheblichen rechtlichen oder sonstigen Folgen für Sie. Sie können die Rechte nach der Verordnung (EU) 2016/679 ausüben, indem Sie einen schriftlichen oder elektronischen Antrag an den Verantwortlichen der personenbezogenen Daten stellen. Im Antrag sollten Sie Angaben zu Ihrem Namen, Ihrer PIN, Ihrer Adresse und andere Daten zu Ihrer Identifizierung als betroffene Person machen, beschreiben Sie Ihr Anliegen, die von Ihnen bevorzugte Kommunikationsform und die Maßnahmen in Bezug auf Ihre Anfrage. Der Antrag muss unterschrieben und mit Datum und Ihrer Korrespondenzadresse versehen werden. Diese Anforderungen entsprechen den Artikeln 37b und 37c des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten. Sie können Ihren Antrag an die Kontaktdaten des Administrators senden.

    Wir weisen darauf hin, dass auch wenn Sie Ihr Konto entfernt haben oder die Löschung Ihrer Daten beantragt haben, können Kopien bestimmter Kontoinformationen unter bestimmten Umständen sichtbar bleiben, z.B. die Aufbewahrung solcher Kopien ist erforderlich, um gesetzlichen Verpflichtungen oder dem Rechtsschutz nachzukommen. Aufgrund der Natur der Informations-Caching-Technologie ist es möglich, dass unverzüglich Ihr Konto für andere nicht zugänglich sein konnte.

    5. RECHT AUF BESCHWERDE BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE ZUM SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN

    Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Rechte gemäß der EU-Verordnung 2016/679 verletzt wurden, sind Sie berechtigt, eine Beschwerde bei der Kommission (Aufsichtsbehörde) zum Schutz personenbezogener Daten einzureichen. Die Anschrift der Kommission ist Sofia 1592, Prof. Tsvetan Lazarov-Boul. 2, Fax 029153525, E-Mail: kzld@cpdp.bg.

    6. BEDEUTUNG DER BEREITSTELLUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

    Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke des Abschlusses und der Abwicklung von Verträgen mit Ihnen verarbeiten, ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten zwingende Voraussetzung für einen Vertragsabschluss. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereitgestellt haben, können wir keine Schritte für anonyme Anträge vornehmen.

    Aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, wenn Sie sich dafür freiwillig entscheiden, auf unsere Angebote, Aktionen, aktuellen Nachrichten, Marktforschungen abonniert sein werden. Falls Sie keine Einwilligung gegeben haben, wissen wir nicht, für welche Angebote Sie sich interessieren und sind wir leider nicht in der Lage, um Ihnen spezielle Dienstleistungen anbieten zu können.

    7. WIE WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITEN

    Personenbezogene Daten werden sowohl automatisch als auch manuell verarbeitet. Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausmaßes der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Das Unternehmen ergrifft angemessene administrative, technische, personelle und physische Maßnahmen, um die ihm zur Verfügung stehenden personenbezogenen Daten vor Verlust, Diebstahl und unbefugter Nutzung, Offenlegung oder Änderung zu schützen.

    8. VON WELCHEN STELLEN UND QUELLEN ERHALTEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN

    Die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Verarbeitung erhalten wir von Ihnen in Ihrer Eigenschaft als betroffene Person. Gegebenenfalls haben wir darüber hinaus Zugang zu öffentlich zugänglichen Registern z.B. zu dem Grundbuchregister oder Handelsregister, würden wir jedoch keine solchen Maßnahmen ergreifen, wenn wir kein vorvertragliches oder vertragliches Verhältnis mit Ihnen hätten.

    9. LINKS ZU ANDEREN WEBSEITEN

    Diese Datenschutzerklärung regelt nicht die diversen Links zu anderen Internetauftritte, sowie das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten auf anderen Internetseiten durch Dritte. Bitte prüfen Sie die Datenschutzerklärung der jeweiligen verantwortlichen Stelle.

    10. AKTUALISIERUNG DER RICHTLINIEN ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

    Das Unternehmen ist beerchtigt, diese Datenschutzrichtlinie zu ändern oder zu aktualisieren. Alle Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie werden im Voraus auf der Webseite des Unternehmens veröffentlicht.



    Speichern Sie diese Immobilie oder Selektion von Immobilien in "Favoriten"
    Sie haben diese Immobilie oder Selektion aus der Liste "Favoriten" entfernt